Dr. Claudia Wölfer
Psychologische Psychotherapeutin




Einzelberatung






















Krisenintervention

Wenn Ihnen eine aktuelle Lebensveränderung den Boden unter den Füßen weggezogen hat, kann es sinnvoll sein, drei bis fünf Gespräche in engem Abstand von wenigen Tagen zu führen, damit Sie soweit stabilisiert werden, dass Sie entscheiden können, ob Sie mit Rückgriff auf Ihr soziales Netz und Ihre persönlichen Ressourcen ohne weitere professionelle Unterstützung zurecht kommen oder ob Sie eine weiterführende psychologische Beratung im Sinne eines Coachings oder einer Einzeltherapie brauchen. Auslöser für eine solche Krise können sein:


Ablauf, Dauer und Kosten
zurück nach oben
















Notfall

Wenn Ihnen die Zeit bis zum vereinbarten Gesprächstermin als zu lang erscheint, können Sie sich jederzeit an die Ambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg wenden unter der Telefonnummer

06221/56 44 67
.

zurück nach oben



















Coaching

Beim Coaching werden Sie dabei unterstützt, belastende konflikthafte Situationen konkret anzugehen und mit Hilfe konstruktiver Einstellungen, klarer Ziele und angemessenen Verhaltensweisen neu zu gestalten. Im Fokus können folgende Themen stehen:

Ablauf, Dauer und Kosten
zurück nach oben













Einzeltherapie

Die Einzeltherapie ist ein längerer Prozess, in dem es um Probleme und Konflikte geht, die Sie sehr heftig, immer wieder oder schon lange anhaltend belasten. Das kann sich auf der Gefühlsebene äußern in Form von Ängsten, Reizbarkeit, Fühllosigkeit oder depressiven Verstimmungen oder auch körperlich in Form von Schmerzen oder anderen Symptomen, die nicht organisch bedingt sind.

In der Therapie können Sie durch den Rückblick auf Ihre Biographie und Ihre bisherigen Beziehungserfahrungen ein Verständnis dafür entwickeln, wie Sie die Person geworden sind, die Sie heute sind und warum Sie in welcher Weise bestimmte Situationen als belastend erleben. Es ist das Ziel, sich selbst zunächst besser kennen zu lernen und zu verstehen in den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen, um sich dann im Kontakt mit anderen besser selbst vertreten zu können und auch das Gegenüber klarer wahrzunehmen.

Häufig lassen sich Grundthemen erkennen, die sich durch die Gestaltung der verschiedenen zwischenmenschlichen Beziehungen ziehen und zu ähnlichen belastenden Mustern führen, wie z.B. das Hin- und Hergerissensein zwischen Nähe und Distanz, Angst Entscheidungen zu treffen, eine uneingestandene Sehnsucht danach versorgt zu werden, unterdrückte Konkurrenzwünsche oder verdrängte Wut, Angst vor Zurückweisung und ähnliches. Wenn diese Themen klar werden und emotional verarbeitet sind, ist ein neuer Umgang damit möglich. Eigene Stärken und Ressourcen können besser genutzt und neue entwickelt werden. Durch den therapeutischen Prozess werden nicht nur aktuelle Konfliktsituationen leichter bewältigt, sondern das Selbstwertgefühl wird grundlegend gestärkt.

Ablauf, Dauer und Kosten
zurück nach oben














Ablauf, Dauer und Kosten

Zunächst wird ein 50-minütiger Erstgesprächstermin vereinbart zum gegenseitigen Kennenlernen und Klären Ihrer Ziele, so dass ich Ihnen anschließend ein passendes Beratungsangebot machen kann. Beratungsprozesse verlaufen sehr individuell, aber im Mittel brauchen Coachingprozesse etwa acht bis zehn Sitzungen und Einzeltherapien vierzig bis sechzig Sitzungen. Die Gespräche finden in der Regel wöchentlich statt, es sei denn, es erscheint individuell anders sinnvoll (z.B. meist engere Abstände bei der Krisenintervention).

Für ein Einzelgespräch (50min) erhebe ich ein Honorar von 85,- Euro, orientiert an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Die Behandlung in einer Privatpraxis kann leider nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden.

Für privat Versicherte/Beihilfeberechtigte gilt: Bei Einzeltherapien ist es so, dass Sie die Rechnungen ggf. bei Ihrer privaten Krankenversicherung bzw. bei der Beihilfe einreichen und sich erstatten lassen können. Dafür muss die Kostenerstattung für die Behandlung bei der Versicherung bzw. Beihilfe beantragt werden. Die genaue Vorgehensweise der Erstattung ist jedoch von Versicherung zu Versicherung verschieden und hängt auch vom vereinbarten Leistungsumfang mit der Versicherung ab. Sie können sich vorab bei Ihrer privaten Krankenkasse informieren und das konkrete Vorgehen im Erstgespräch mit mir besprechen.

Alternativ können Sie als Selbstzahler die Kosten selbst übernehmen. In diesem Fall kann die Therapie unbürokratisch sofort beginnen; zudem ist hierbei Diskretion gegenüber Krankenkassen und Versicherungen sichergestellt.

zurück nach oben